Zufällig stieß ich auf Ihre Webseite. Gefällt mir!
Ich habe von 1962 bis 1983 in Rodenkirchen gewohnt und gehe noch heute oft am Rheinufer spazieren.
Im Anhang ein paar Bilder die ich von Rodenkirchen gemalt habe.

Mit freundlichen Grüßen
Otto Scholtes

http://www.homegalerie.de

http://www.ottoscholtes.de virtuelle galerie

This Post Has 2 Comments

  1. Karola Ludwig

    Dieses Geschenk vor der Haustür, der Blick, der sich weitet, sobald der Rhein in Sicht kommt, die Schiffe, die zum greifen nah an Dir vorbeiziehen und ein bisschen Sehnsucht nach der großen weiten Welt auslösen, die Sorgen, die der Fluss mit sich fortträgt, damit sie sich irgendwann im Meer auflösen. Immer ist hier etwas in Bewegung: der Wind, die Wellen, die Möwen, die Schiffe, die Fahrradfahrer, die Spaziergänger… Im Innern aber wird es ruhig und friedlich. Und diese Seite hier trägt auf großartige Weise dazu bei, dass man wie ein Tourist auf seine vertraute Umgebung sieht und mit diesem fremden Blick wird die Dankbarkeit, hier leben zu dürfen, befeuert.
    Vor Jahren stand eines der Restaurantboote zum Verkauf. Wir haben Pläne geschmiedet, es zu kaufen , um ein Seminarboot daraus zu machen. “Lernen im Fluss”(C) sollte es heißen. Es müsste doch eine Freude sein, in so einem Ambiente Neues zu lernen – panta rhei. Leider konnte man das Boot nicht mit Muscheln bezahlen. Um so schöner, dass man auf dieser Seite etwas über Wasserqualität und himmlische Zeichen über dem Rhein erfahren kann, ein Müllknigge an unsere Verantwortung appelliert und man den Spatz in der Hand aufs neue wertschätzen lernt. Und dann doch noch zu der Überzeugung gelangt, dass das in der Hand doch eine Taube ist!
    Weiter so!
    Karola Ludwig

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>